DIE KOURTALIOTIKO - SCHLUCHT

von Margaretha Rebecca Hopfner

Die Kourtaliotiko-Schlucht muss passiert werden, wenn man/frau mit dem Auto von Rethymnon aus über Koxare nach Plakias am Lybischen Meer gelangen will. Die Wegstrecke durch die Schlucht selbst dürfte lediglich ca. einen Kilometer lang sein, nichtsdestoweniger raubt es einem schon beinah den Atem beim Anblick der rechts und links steil ansteigenden Felswände und beim Durchfahren eines Felsüberhanges, der sich am nördlichen Schluchteingang befindet. In der Mitte etwa besteht die Möglichkeit, das Auto zu parken, um die bizarre Landschaft in Ruhe auf sich wirken zu lassen.

Zum einen können in der Gipfelkrone unter Umständen Lämmergeier - das sind riesige Vögel mit einer Flügelspannweite von mehreren Metern - bei ihren Flugrunden beobachtet werden, die hier als einziger Region Kretas noch frei leben, und der Blick in die Tiefe der Schlucht taucht zuletzt in Grün und Oleanderrot. Die Steinstiege führt hinab zu rauschendem Quellwasser und einer - wie könnte es in Kreta anders sein - Kapelle.

Wieder oben auf der Strasse angekommen geht die Fahrt weiter in den Süden, als erstem Ort begegnen wir Asomatos, das Blau des Meeres und des Himmels verschwimmen in einer dunstigen Ferne, die ganz nah zu sein scheint.

M.R. Hopfner, Wien, ©2001-2004, Alle Rechte vorbehalten.

Home

PrivHomepage

Kreta-Fotos

Kreta-Artikel

Impressum

Google

Google Language Tool

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de