Gedicht

Griechischer Tanz

Ausgeschwärmt bin ich des nachts
Bis nach Rhodos trug mich das Sonnenschiff
Am Himmel der goldne Mond
Glückfunkeln in deinen Sternenaugen

Mit silberheller Stimme lockte die Bouzouki:
Komm zu mir! Noch einmal tanz! Tanz mit mir!
Ich zeig ihn dir, den Kalamatianos!
Oh, wie hätt’ ich widerstehen können

Wonneklang wiegte mich in deinen Armen
Deiner Melodie folgte ich Schritt für Schritt
Leichtfüßig im Takt und mit frohem Herzen
Die Lippen geschmückt mit einem Gruß

Fort von mir tanzt nun der Menschenkranz
Du bist nicht mehr da, ins Dunkel sinkt die Nacht
Still, so still ist es wieder, und wehes Staunen
Atmet mein regloses Schweigen

Margaretha Rebecca Hopfner
Wien - Kreta 2004

M.R. Hopfner, Wien, ©2001-2004, Alle Rechte vorbehalten.

Home

PrivHomepage

Kreta-Fotos

Kreta-Artikel

Impressum

Google

Google Language Tool

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de